Bezirksmeisterschaften am 27.10.2018 in Wuppertal

David Lenth mit starker Vorrunden Gruppe

 

Viel ausgerechnet hatten wir uns nicht für die Bezirksmeisterschaften. Denn, im Bezirk hängen bekanntlich die Trauben hoch.

Der Bezirk Düsseldorf gilt auch in ganz Deutschland als einer der stärksten Bezirke. Das hat wohl zum einen damit zu tun, das hier viele Großstädte im liegen.  Außerdem gibt es natürlich mit Borussia Düsseldorf einen Verein der nicht nur Deutscher Rekordmeister ist, sondern auch seit Jahren gute Nachwuchsarbeit leistet.

 

David mußte zuerst gegen den Mitfavoriten Lars Stöber von Borussia Düsseldorf antreten. Nachdem er den ersten Satz noch klar verlor, konnte er die anderen Sätze mit 7:11 und 5:11 zwar knapper gestelten. Am Ende gewann Stöber aber erwartungsgemäß mit 3:0 Sätzen.

Lars hatte als 6 jähriger im Jahr 2012 den Ortsentscheid der Tischtennis Mini Meisterschaften in Duisburg Buchhulz gewonnen, David spielt dagegen erst seit 2 Jahren Tischtennis.

 

Das zweite Spiel hatte David gegen den Kreis Vizemeister des Kreises Krefeld Johann Koop vom SV Blau-Rot Forstwald e.V. der bei den Kreismeisterschaften im Achtelfinale auch gegen Jan Vortmeyer klar mit 11:5, 11:5, und 11: 2 gewann.

Auch Kopp hat sein erstes Tischtennis Spiel bereits im Januar 2015 gemacht, und ist in der Rangliste weit vor David platziert.

Ohne dieses Wissen machte aber David ein super Spiel. Nachdem er den ersten Satz noch knapp mit 10:12 verlor,  konnte er in den folgenden Sätzen den Gegner selber mit seiner Vorhand unter Druck setzen und  machte  auch in den längeren Ballwechseln die entscheidenen Punkte.

Mit 11:8, 11:6 und 11:9 gewann er das Spiel somit zwar überraschend aber verdient mit 3.1 Sätzen.

 

Im letzten Spiel der Gruppe wartete Leon Kasche vom 1. TTC Hardt Venn aus dem Kreis Mönchengladbach.

Auch hier machte David ein offenes Spiel. verlor dann aber knapp im vierten Satz mit 8:11 und 1:3 Sätzen was den dritten Platz, der Vorrunde bedeutete, da Kasche auch zuvor knapp mit 3:2 Sätzen gegen Kopp gewonnen hatte.

 

Im Doppel spielte er an der Seite von  Lukas Spannkuch vom MTV Dinslaken. Leider hatten die beiden auch hier etwas Lospech da sie gleich gegen das eingespielte Doppel von Borussia Düsseldorf Stöber / ?? spielen.

Erwartungsgemäß unterlagen David und Lukas hier mit 0:3 Sätzen.